Samen-und-Kapsel Guide

Koriander, Kardamom und Paradieskörner sind ungern allein. Samen und Kapsel sind – finden wir – klassische Sidekicks. Sie als einzige Zutat in einem Gin zu wählen bietet sich nicht an, sie sind eher die Zutat, die Deiner Zusammenstellung noch ein gewisses Extra verleiht, ohne sich in den Geschmacksvordergrund zu drängeln.

Kardamom, geht gut mit Orange und Vanille und erinnert uns manchmal an Weihnachten. Gleichwohl ist er in vielen Gins, die auch immer Sommer getrunken werden.
Koriander versteht sich sehr gut mit Zitrone, ist aber nicht für jeden Geschmack etwas. Neueste Aromaforschungen (kein Scherz!) legen nahe, dass manche Menschen aufgrund eines fehlenden Enzyms den Geschmack als extrem seifig empfinden!
Paradieskörner sind die exotischen kleinen Brüder vom Tasmanischen Bergpfeffer und ist für knackige, subtile Schärfe zu haben. Gern zusammen mit Bergpfeffer, gern auch mit Zitrusfrüchten… exotisch!

Vorschläge für Deinen Samen und Kapsel – Gin haben wir auch.

Ausgewogin: Dieser Gin hat seine innere Mitte gefunden. Ein sanfter, leicht scharfer Geschmack – mehr nicht. Keine exotischen Aromen, ein guter, bodenständiger Gin mit relativ hohem Kardamomanteil. Für noch weniger Aufregung.
Wacholder (3), Kardamom (3), Angelikawurzel (2), Paradieskörner (2).

Zintronella (nur wenn Du Koriander magst!): Zitrone, Rosmarin, Koriander. Eine echte Geschmacksexplosion, nur für eher waghalsige Ginstallateure. Zitrone und Koriander ergeben eine starke Frischenote die neben der intensiven Rosmarinnote mitschwingt. Eiskalt mit allen Sinnen genießen!
Wacholder (2), Zitrone (3), Rosmarin (4), Koriander (3).

Teufel: Paradieskörner und Bergpfeffer geben Deinem Gin richtig Pfiff! Nichts für schwache Zungen und ein kleines Spektakel im Glas. Wer scharfe Drinks mag, wird diesen Gin lieben.
Wacholder (3), Paradieskörner (4), Tasmanischer Bergpfeffer (2).