Tonic Water? Tonic Water.

Tonic Water? Tonic Water.
02.01.2017

Wir haben es schon zu ein paar Gelegenheiten gesagt: Deinen Gin trinkst Du bestenfalls mit Tonic Water.
Natürlich kannst Du ihn auch mal pur probieren, wie alle anderen Gins ist aber auch Dein Gin eine Longdrinkzutat. Genauer gesagt, die Seele Deines Gin-Tonics.

Ein Gin Tonic besteht zum überwiegenden Teil gerade nicht aus Gin, sondern eben aus Tonic Water. Lange Zeit gab es in diesem Bereich neben einigen Eigenmarken der großen Lebensmitteleinzelhandelsketten nur einen bekannten und bewährten Tonic: Schweppes Tonic Water. Und das war auch lange Zeit in Ordnung so.

In den letzten Jahren erlebte aber nicht nur Gin, sondern auch Tonic Water einen kleinen Hype. Mit der Vermarktung von immer neuen, immer anderen und vielfältigen Gins, hat die Nachfrage nach individuellerem und vermeintlich stimmigerem Tonic Water zugenommen. Inzwischen gibt es nicht nur unzählige Gins auf dem Gin-Tonic-Markt, sondern auch unzählige Tonic Water. Es steht zu vermuten, dass, gäbe es keinen Gin,  das eher bittere Tonic Water weniger bekannt und beliebt wäre und in wesentlich weniger Erscheinungsformen auf dem Markt vorhanden wäre.

Welcher Gin und welches Tonic Water passen aber besonders gut zueinander? Welches Tonic Water können wir für deingin.de – Gins empfehlen?

Eine schwierige Frage, beim Gin Tonic (und der besteht eben nicht nur aus Gin, sondern auch aus Tonic) gehen die Geschmäcker bekanntlich weit auseinander, das war und ist einer der wensetlichen Beweggründe für die Gründung unseres kleinen Start-UPs.

Hochwertige Zutaten führen nicht nur im Gin zu einem ordentlichen Geschmacksergebnis, auch beim Tonic Water kann man so eine Qualitätsprognose wagen: Viele Tonic Water sind mit künstlichen Aromen und Süßstoffen versetzt, etwas, dass es beim deingin.de – Gin nicht gibt. Wem das schmeckt, der kauft weiter das Tonic Water, das er oder sie immer gekauft hat. Denn bei Gin Tonic (und auch sonst) gilt:

Erlaubt ist, was gefällt.

Ihr mögt das Tonic Water, das in Eurem Kühlschrank steht? Prima. Selbst wenn Süßungsmittel und/ oder Aromastoffe drin sein sollten: Weiterkaufen. Wir raten ganz bewusst von keiner Kaufentscheidung ab, Gin Tonic ist ein Genussmittel, deswegen steht der Geschmack Eures Longdrinks im Vordergrund. Punkt.

Wer sich auf diesem Gebiet trotzdem nach etwas richten möchte, der kauft solche Tonic Water, deren Aroma ausschließlich natürlich aus der Rinde der Gelbrinden-Akazie oder Fieber-Akazie gewonnen wird. Diese kommen ohne Zusätze aus, sind zwar etwas teurer aber oft empfehlenswert: Sie schmecken meistens nicht so süß, überschreiben Deinen Gingeschmack nicht so stark und sind oft auch in kleinen Glasflaschen (besser für den Geschmack und die Kohlensäure) zu haben.

Die Gelbrinden-Akazie heißt in ihrem Heimatland in englischer Umgangssprache übrigens Fever Tree.